Grundbuchauszug Online

Produktbeschreibung

Der Grundbuchauszug umfasst alle Informationen zu einem Grundstück. Dies beinhaltet unter anderem Informationen zum Eigentümer, Rechte (z.B. Wegerecht), Grundschulden und Hypotheken.

Eine Grundbucheinsicht wird insbesondere dann nötig, wenn man sich über Belastungen oder den tatsächlichen Eigentümer des Grundstücks informieren möchte. Auch Banken fordern für eine Finanzierungszusage einen aktuellen Grundbuchauszug. Der Auszug ist also essenziell bei einem Grundstückskauf- und verkauf.

Wird häufig zusammen gekauft:
Grundbuchauszug und Flurkarte.

Grundbuchauszug Muster Vorlage Vorschau

Produkt-FAQ

Häufige Fragen

Einsehen darf das Grundbuch, wer nach §12 der Grundbuchordnung ein berechtigtes Interesse (RATGEBER) hat: Dies ist der Fall als Erbe, Mieter, Gläubiger oder Käufer in spe. Voraussetzung für die Einsicht ist, dass Verkäufer und Käufer bereits in Preisverhandlungen getreten sind (der Notar stellt eine solche Bescheinigung aus). Einsehen können natürlich Eigentümer, schriftlich bevollmächtigte des Eigentümers, Vertreter des Eigentümers, Ämter und Behörden, Notare für den Geschäftszweck, öffentliche Versorger.
Durch die Vernetzung mit allen Grundbuchämtern Deutschlands sind unsere Anträge schnellst möglich bei dem für Sie individuell zuständigen Grundbuchamt. Unser System gewährleistet eine schnelle und möglichst fehlerfreie Antragstellung - davon profitieren Sie und der Sachbearbeiter beim Grundbuchamt.

In der Regel dauert es 3 - 7 Werktage von der Antragstellung bis zum Grundbuchauszug im eigenen Postkasten oder zum Download im Kundenprotal.
Wie Sie wünschen. Standardmäßig versenden wir den Grundbuchauszug per Post. Wenn Sie den Auszug jedoch per Download erhalten wollen, dann vermerken Sie das bitte einfach im Bemerkungsfeld bei der Bestellung.
Zuständig ist das Grundbuchamt. Es gehört zum jeweiligen Amtsgericht, in dessen Bezirk das Grundstück liegt. Es herrscht Grundbuchzwang, das bedeutet, dass jedes Grundstück hier verzeichnet werden muss. Für jedes Grundstück wird ein sogenanntes Grundbuchblatt mit einer laufenden Nummer geführt. Bereits im Mittelalter wurden vergleichbare Verzeichnisse angelegt. Ein Grundbuch kann mehrere Flurstücke enthalten.
In der Ersten Abteilung des Grundbuchs sind die Eigentumsverhältnisse an dem bzw. den in diesem Grundbuchblatt gebuchten Grundstück(en) verzeichnet. Vermerkt werden: Eigentümer sowie Datum und Grund des Eigentumsübergangs. Mögliche Gründe sind z. B. Vererbung, Übereignung (die sogenannte Auflassung) oder Zuschlagserteilung in der Zwangsversteigerung.

Grundbuchauszug Musterbeispiel für Abteilung 1 - Download PDF

Die zweite Abteilung des Grundbuchs enthält alle Beschränkungen und Lasten des Grundstücks mit Ausnahme von Grundpfandrechten (siehe Abt. 3). Lasten sind u. a. Grunddienstbarkeiten, Vormerkungen, Widersprüche, Wohn- und Nutzungsrechte, Erbbau- oder Vorkaufsrechte. Zu den Beschränkungen gehören Vermerke bezüglich Insolvenz, Sanierung, Nacherbfolge, Zwangsversteigerung sowie die Regelungen bei Eigentumswohnungen.

Grundbuchauszug Musterbeispiel für Abteilung 2 - Download PDF

In der Abteilung III / die dritte Abteilung des Grundbuchs sind die Grundpfandrechte, also Hypotheken, Grundschulden und Rentenschulden vermerkt.

Grundbuchauszug Musterbeispiel für Abteilung 3 - Download PDF
Als Eigentümer kann man problemlos beim Grundbuchamt einen Auszug beantragen. Durch unseren 100% Online-Service können Sie die sonst zähen Vorgänge auch einfach von Zuhause oder Unterwegs erledigen.
Wir kümmern uns um alle Angelegenheiten die Ihren Antrag betreffen. Der Grundbuchauszug kommt dann mit der Post - schneller als Sie denken.

Hilfe - Center

Sind noch Fragen offen?

Kein Problem !
Nutzen Sie einfach die Funktionen in unserem Hilfe-Center.
Da finden Sie Informationen, können Fragen stellen, Kontakt zu uns aufnehmen oder schnell und einfach Daten ändern.

Zum Hilfe-Center
Hilfe-Center